Gründung

  • Am 3. Juni 2007 haben Betroffene in Berlin am Wannsee beschlossen, eine Stiftung zu gründen, um die Schädigungen von Menschen zu stoppen.
  • Gemeinsam mit dem Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz e.V. haben die Gründungsstifter am 19. April 2008 in Erfurt die Internationale Stiftung nano-Control zur Erforschung und Vermeidung von Feinstaubbelastungen in Innenräumen gegründet.
  • Die Stiftung wurde am 2. Juni 2008 vom Thüringischen Innenministerium staatlich anerkannt.
  • Mit Genehmigung der Satzungsänderung vom 7. März 2010 wurde der Stiftungssitz nach Hamburg verlegt und der Name geändert in nano-Control, Internationale Stiftung.

Gründungsstifter

Die Gründungsstifter sind Bürger, die durch eigene oder erlebte Betroffenheit erkannt haben, wie lebenswichtig gesunde Raumluft ist und die den Staat fordern und unterstützen, den Schutz der Menschen zu verbessern,  so wie beim Rauchen.